Nadine Hilmar: Geschwister

#Eltern-Gedöns Episode #039

Nadine Hilmar: Geschwisterliebe | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

 

Geschwister – kaum jemand ist uns so nahe, kennt uns so gut. Doch das ist keine Garantie für Harmonie, ganz im Gegenteil. Wie es sich mit Geschwistern lebt, erklärt Nadine Hilmar in diesem Interview.  Im Interview verrät Nadine Hilmar (Autorin des Buches „Hand in Hand“), wie Eltern das Leben mit Geschwisterkindern gestalten können, wie sie Geschwisterkinder unterstützen können – und was tun beim Geschwisterstreit.

Nadine Hilmar

Nadine ist Buchautorin, Bloggerin und Mutter von drei Kindern – seit neun (!) Jahren schreibt sie auf ihren Blog buntraum.at über Familienthemen, über entschleunigtes und achtsames Wachsen miteinander und aneinander. Ihr Buch Hand in Hand. Wie Geschwisterliebe wachsen kann ist Ende 2018 in der zweiten Auflage erschienen.

Gar nicht viel tun, mehr sein lassen.

Nadine Hilmar

Was tun bei Geschwisterstreit?

Nadine hat eine ganze Reihe von Ansätzen, die vor allem eins gemeinsam haben: Entschleunigen und verbinden. Wenn zwei (oder mehr sich streiten) geht Nadine wie folgt vor:

  1. Beobachten
  2. Zeit lassen
  3. Nichts erwarten
  4. Spiegeln
  5. Lösungen suchen lassen – oder vorschlagen

Geschwistersein fängt an, bevor das Geschwister da ist

Es gibt Kinder, die freuen sich auf die kleine Schwester oder den kleinen Bruder, und es gibt Kinder, andere sind nicht so euphorisch. Nadine empfiehlt genau auf das eigene Kind zu schauen: Was macht die Schwangerschaft der Mutter mit ihm? Was braucht das Kind jetzt?

Wenn das Geschwisterlichen da ist

In die erste Begegnung mit dem neuen Familienmitglied sollten Eltern nicht zu viel hineininterpretieren, meint Nadine. So etwas sei schlicht und einfach oft überwältigend. Die Freude kleiner Kinder richte sich dann häufig nur auf das Wiedersehen mit der Mama. Auch hier: Gut auf das Kind schauen und Geduld haben.

Das und viel mehr im ausführlichen Interview in dieser Episode.

Mehr über Nadine

Nadine bloggt unter buntraum.at, dort findest du auch ihr Geschwister-Buch „Hand in Hand“ und ihre Online-Kurs. Ansonsten ist sie auf Facebook aktiv.

 


 

Der Kreis der Väter

Der Spagat zwischen Familie und Beruf verlangt auch Männern einiges ab. Doch wie kann es anders gehen? Dazu fehlt es häufig an Vorbildern und ehrlichem Austausch. Denn wer gibt als Vater schon gerne zu, dass er mit dem Familienleben überfordert ist? Im Kreis der Väter begleiten wir, Christoph Kraus und ich, eine feste Gruppe Väter ein halbes Jahr lang. An sechs Abendseminaren geht es um Fragen wie: Wodurch wird mein Vatersein gespeist, was davon tut mir und meiner Familie gut und was ist eher störend? Und vor allem: Wie kann es anders gehen?

Du willst beim nächsten Kreis der Väter dabei sein? Hier findest du alle Infos, Videos und Audios mit Christoph und mir, und die Online-Anmeldung.

 

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie ihn mit Freunden oder Kollegen teilen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.