Navanita Harris: the body wisdom of children

#Eltern-Gedöns Episode #EG041

Navanita Harris on Body Wisdom and Children | Eltern-Gedöns Podcast with christopher end

Our body knows how to heal, says Navanita. But most of us have to learn to reconnect to this wisdom. Navanita teaches for over 40 years dance, meditation and speaking to the body. In this episode she talks about body intelligence, her live and how she survived an accident that nearly killed her – and how parents can support their children.

The intelligence of the body

As a child Navanita discovered meditation during a sport exercise. She started searching for more and found meditation in nature and dance. For more than 40 years she teaches a way to connect to your body beyond exercises. Instead of following instructions and movement someone else is showing you learn to listen to the movements your own body wants to do.

The accident

When Navanita was in India one day she went on a bus – although she had a strange feeling. Her body was telling her not to sit directly behind the driver. So she choosed a seat in the back of the bus. That saved her live …

You probably never walk again

„You probably never walk again“ was one of the first diagnosis Navanita got after her accident. But she proved the doctor wrong. She did walk, she even danced.

What you learn in this episode

  • How Navanita learned to talk to her body (1:40)
  • How she survived the bus accident in India (5:55)
  • What children needs to know about her body (21:40)
  • What can parents do to support their children? (27:13)
  • How jumping on the bed helped one mother to improve the relationship to her child (40:35)

Connect with Navanita Harris

All information on Navanita and her program you find on her website navanita.net. Besides the seminars and classes there are articles on body wisdom and much more. You also might want to follow Navanita on Facebook. Navanita created two guided meditations on CD and one DVD with Yoga strechting. I highly recommend at least to check out the Happy Cell CD, which is one of my favorite guided meditations.

 


 

Der Kreis der Väter

Der Spagat zwischen Familie und Beruf verlangt auch Männern einiges ab. Doch wie kann es anders gehen? Dazu fehlt es häufig an Vorbildern und ehrlichem Austausch. Denn wer gibt als Vater schon gerne zu, dass er mit dem Familienleben überfordert ist? Im Kreis der Väter begleiten wir, Christoph Kraus und ich, eine feste Gruppe Väter ein halbes Jahr lang. An sechs Abendseminaren geht es um Fragen wie: Wodurch wird mein Vatersein gespeist, was davon tut mir und meiner Familie gut und was ist eher störend? Und vor allem: Wie kann es anders gehen?

Du willst beim nächsten Kreis der Väter dabei sein? Hier findest du alle Infos, Videos und Audios mit Christoph und mir, und die Online-Anmeldung.

Hörerfrage: Mein Sohn (3) beschimpft mich übelst

#Eltern-Gedöns Episode #040

Schimpfen und Schreien in der Trotzphase | Podcast Eltern-Gedöns

Ein Vater weiß nicht weiter: Plötzlich fängt der bis dahin so liebevolle 3-Jährige an zu schimpfen und zu schreien – und das mit Einschlafen klappt auch nicht mehr. Dabei ist die Mutter auch nicht mehr so belastbar, schließlich ist sie im achten Monat schwanger. Meine Antwort auf diese Hörerfrage.

Folgende Mail eines besorgten Vaters erreichte mich letztens:

Lieber Christopher!

Ich werde bald glücklicher Vater von zwei Kindern sein. Prinzipiell läuft alles sehr gut, aber unser Sohn (3Jahre alt) ist im Moment schwer zu bändigen.

Wenn er etwas nicht schafft, schreit er und schimpft. Leider hat er übelste Schimpfworte – unflätigen Ausdrücke wie „Arschloch“ und „Scheiße – aufgeschnappt, die er nun regelmäßig verwendet. Er schreit und tobt, es hilft kein Ignorieren, noch ein Loben des richtigen Verhaltens. Er beschimpft mich, seine Mutter (meine Frau) und ist trotz alledem von seinem Grundwesen ein liebevolles Kind. Leider werden seine Anfälle oder Ausbrüche in den letzten drei Wochen schlimmer. Meine Frau ist im achten Monat schwanger und auch nicht mehr so belastbar …

Die Aussage, dass die Mutter im achten Monat schwanger ist, also die Geburt eines Geschwisters unmittelbar bevorsteht, finde ich hoch interessant. Sie gibt einen Hinweis, weshalb der Junge so „außer Rand und Band“ erscheint.

Veränderung kann Angst machen

Ein neues Kind bedeutet eine unglaubliche Veränderung für ein Familiensystem. Und die Kleinsten heißen diese Veränderung nicht automatisch gut. Oder nicht überwiegend gut. Sie spüren diese nahende Veränderung deutlich und im achten Monat der Schwangerschaft ist sie auch für jeden sichtbar.

Überfordert von Gefühlen

Selbst wenn sich ein Kind über ein Geschwisterchen freuen sollte, herrschen neben der Freude häufig noch andere Gefühle wie Angst oder Unsicherheit oder Wut vor. Solche starken Gefühle oder sogar ein  Mischmasch an starken Gefühlen kann ein Kind in diesem Alter in der Regel noch nicht regulieren.

Die Gefühlsregungen platzen dann regelrecht aus dem Kind heraus. Das Kind beginnt gerade erst zu lernen Gefühle zu regulieren.

 

Das Kind kann gar nicht anders als „auszurasten“.

Der erste Schritt ist also die Erkenntnis: Das Kind kann nicht anders! Es tut diese Dinge nicht absichtlich. Das Kind ist vielmehr überfordert. Und wenn Menschen überfordert sind, und das gilt umso mehr für sehr kleine Menschen, dann brauchen sie Unterstützung! Im Falle von unseren Kindern ist das unsere Unterstützung als Eltern.

Das brauchen Kinder jetzt!

Der zweite Schritt ist das Kind mit seinen Gefühlen und seinem Ausdruck anzunehmen. Der dritte Schritt ist das Kind mit seinen Gefühlen und seinem Ausdruck zu halten. Dann bekommt das Kind das Gefühl gehalten zu sein.

Mehr und ausführlicher dazu im Podcast.

Shownotes: Links und Hinweis

In der letzten Folge ging es  bereits um Geschwister: Nadine Hilmar, Autorin des Geschwisterbuches „Hand in Hand“, erklärt im Eltern-Gedöns-Interview ausführlich, wie das mit dem Leben mit mehreren Kindern geht.

Ausführlicher hatte ich auch schon vor geraumer Zeit hier über die Trotz- oder Autonomiephase geschrieben und in dieser Eltern-Gedöns-Folge habe ich darüber gesprochen, was du mit einem wütenden Kind tun kannst.

PS: Das Wort Regression gibt es übrigens nicht als Verb „regressieren“, wie ich es im Podcast verwendet habe. Asche über mein Haupt. (Regression bedeutet das Zurückfallen in kindliche Verhaltensmuster oder Verhaltensmuster einer früheren Entwicklungsstufe.)

 


 

Der Kreis der Väter

Der Spagat zwischen Familie und Beruf verlangt auch Männern einiges ab. Doch wie kann es anders gehen? Dazu fehlt es häufig an Vorbildern und ehrlichem Austausch. Denn wer gibt als Vater schon gerne zu, dass er mit dem Familienleben überfordert ist? Im Kreis der Väter begleiten wir, Christoph Kraus und ich, eine feste Gruppe Väter ein halbes Jahr lang. An sechs Abendseminaren geht es um Fragen wie: Wodurch wird mein Vatersein gespeist, was davon tut mir und meiner Familie gut und was ist eher störend? Und vor allem: Wie kann es anders gehen?

Du willst beim nächsten Kreis der Väter dabei sein? Hier findest du alle Infos, Videos und Audios mit Christoph und mir, und die Online-Anmeldung.

Nadine Hilmar: Geschwister

#Eltern-Gedöns Episode #039

Nadine Hilmar: Geschwisterliebe | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

 

Geschwister – kaum jemand ist uns so nahe, kennt uns so gut. Doch das ist keine Garantie für Harmonie, ganz im Gegenteil. Wie es sich mit Geschwistern lebt, erklärt Nadine Hilmar in diesem Interview.  Im Interview verrät Nadine Hilmar (Autorin des Buches „Hand in Hand“), wie Eltern das Leben mit Geschwisterkindern gestalten können, wie sie Geschwisterkinder unterstützen können – und was tun beim Geschwisterstreit.

Nadine Hilmar

Nadine ist Buchautorin, Bloggerin und Mutter von drei Kindern – seit neun (!) Jahren schreibt sie auf ihren Blog buntraum.at über Familienthemen, über entschleunigtes und achtsames Wachsen miteinander und aneinander. Ihr Buch Hand in Hand. Wie Geschwisterliebe wachsen kann ist Ende 2018 in der zweiten Auflage erschienen.

Gar nicht viel tun, mehr sein lassen.

Nadine Hilmar

Was tun bei Geschwisterstreit?

Nadine hat eine ganze Reihe von Ansätzen, die vor allem eins gemeinsam haben: Entschleunigen und verbinden. Wenn zwei (oder mehr sich streiten) geht Nadine wie folgt vor:

  1. Beobachten
  2. Zeit lassen
  3. Nichts erwarten
  4. Spiegeln
  5. Lösungen suchen lassen – oder vorschlagen

Geschwistersein fängt an, bevor das Geschwister da ist

Es gibt Kinder, die freuen sich auf die kleine Schwester oder den kleinen Bruder, und es gibt Kinder, andere sind nicht so euphorisch. Nadine empfiehlt genau auf das eigene Kind zu schauen: Was macht die Schwangerschaft der Mutter mit ihm? Was braucht das Kind jetzt?

Wenn das Geschwisterlichen da ist

In die erste Begegnung mit dem neuen Familienmitglied sollten Eltern nicht zu viel hineininterpretieren, meint Nadine. So etwas sei schlicht und einfach oft überwältigend. Die Freude kleiner Kinder richte sich dann häufig nur auf das Wiedersehen mit der Mama. Auch hier: Gut auf das Kind schauen und Geduld haben.

Das und viel mehr im ausführlichen Interview in dieser Episode.

Mehr über Nadine

Nadine bloggt unter buntraum.at, dort findest du auch ihr Geschwister-Buch „Hand in Hand“ und ihre Online-Kurs. Ansonsten ist sie auf Facebook aktiv.

 


 

Der Kreis der Väter

Der Spagat zwischen Familie und Beruf verlangt auch Männern einiges ab. Doch wie kann es anders gehen? Dazu fehlt es häufig an Vorbildern und ehrlichem Austausch. Denn wer gibt als Vater schon gerne zu, dass er mit dem Familienleben überfordert ist? Im Kreis der Väter begleiten wir, Christoph Kraus und ich, eine feste Gruppe Väter ein halbes Jahr lang. An sechs Abendseminaren geht es um Fragen wie: Wodurch wird mein Vatersein gespeist, was davon tut mir und meiner Familie gut und was ist eher störend? Und vor allem: Wie kann es anders gehen?

Du willst beim nächsten Kreis der Väter dabei sein? Hier findest du alle Infos, Videos und Audios mit Christoph und mir, und die Online-Anmeldung.

 

Silvester: Gemeinsamer Rückblick mit Kindern

#Eltern-Gedöns Episode #038

Sylvester: Jahresrückblick mit Kindern | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

 

 

Wie war euer Jahr als Familie? Was hat euch bewegt? Was war anstrengend, was bedrückend, was beglückend? Diese Rückschau zum Jahresende können wir in der Familie auch gut gemeinsam mit unserem Kind machen – das führt mitunter zu erstaunlichen Ergebnissen und Sichtweisen!

Darum solltest du mit deinen Kindern zurückblicken!

Jeder Fernsehsender, der etwas auf sich hält, macht einen Jahresrückblick. Dabei unterscheiden sich die TV-Rückblicke teilweise erheblich, je nachdem welcher Sender sie ausstrahlt. So wird der Rückblick der Tagesschau vielleicht mehr sachlich ausfallen, während RLT wohl eher einen emotionalen Zugang wählen würde. Dabei gibt es aus meiner Sicht kein Richtig oder Falsch – es sind zwei unterschiedliche Sichtweisen. Und genau das passiert auch in Familien: Jeder hat seine eigene Sichtweise auf Erlebnisse oder ein ganzes Jahr. Deswegen ermutige ich dich in dieser kurzen Folge (3 Minuten – ja, ich habe das wirklich in 3(!) Minuten geschafft) mal gemeinsam mit deinen Kindern auf das Jahr zurückzublicken.

Wie auch immer du den Jahreswechsel vollziehst, ich wünsche dir einen guten Rutsch und alles Gute und Liebe für 2019!

 

PS: Wie du einen Familien-Kreis mit deinen Kindern anleitest, erkläre ich dir in dieser Episode.

 

Weihnachten: Das Heilige finden

#Eltern-Gedöns Episode #037

Frohe Weihnachten | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes Fest. Leider ist Weihnachten für viele mit Stress und Anspannung verbunden. Das hat auch was mit unserem Drang nach Perfektion zu tun. Dabei ging es mal um das Perfekte im Unperfekten. Um das Heilige im Alltag. Ich möchte dich einladen, das wieder neu zu entdecken – gerade auch heute am Fest der Feste.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Lieben:

Frohe Weihnachten!

 

PS: Und falls du noch ein halbes Stündchen heute bei letzten Weihnachtsvorbereitungen überbrücken musst – vielleicht ist ja das Audio-Hörbuch Für Weihnachtswichtel: Zutritt verboten genau das Richtige für dich und deine Kinder 😉
Ach ja: Rund um den Weihnachtswichtel Ribbelwitsch gibt es noch ein paar andere Geschichten – die meisten als auch von mir gelesen als Audio-Datei zum Download. Manche auch zum Selbervorlesen.

Für Weihnachtswichtel: Zutritt verboten

#Eltern-Gedöns Episode #036

Hörbuch: Für Frohe Weihnachten | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End Weihnachtswichtel verboten | Eine Geschichte geschrieben und gesprochen von Christopher End

Seit drei Jahren schreibe ich zu Weihnachten eine Geschichte um den tollpatschigen Weihnachtswichtel Ribbelwitsch. So auch in diesem Jahr. Die Geschichte lese ich im Podcast – und du kannst sie hier als Audio-Datei runterladen.

Diesmal hat der Weihnachtswichtel Ribbelwitsch eine Verabredung und die hat es in sich. Denn sie ist streng verboten. Strengstens verboten. Sogar allerstrengstens verboten! Wenn das mal nicht schief geht so kurz vor Weihnachten …

Ribbelwitsch, der Weihnachtswichtel

Ribbelwitsch war ein Weihnachtswichtel und er liebte seine Aufgabe. Wie jeder weiß sind Weihnachtswichtel die Helfer des Weihnachtsmannes. Sie kommen zu den Familien ins Haus und segnen den Weihnachtsbaum – und verteilen die Geschenke.

Die bisherigen Abenteuer von Ribbelwitsch

Vor Jahren war Ribbelwitsch dabei ein großes Unglück widerfahren (Das kannst du in der ersten Geschichte Das Unglück am Weihnachtsabend hören). Denn der Wichtel war leider etwas tollpatschig. Nun, die meisten Wichtel würden soweit gehen zu sagen, dass Ribbelwitsch der tollpatschigste Wichtel war, den es je gegeben hätte.

Ein Weihnachtswichtel im Sommerurlaub

Leider haben Weihnachtswichtel nur an Weihnachten wirklich etwas zu tun, weswegen Ribbelwitsch einmal beschloss in den Urlaub zu fahren – na ja, was dabei rausgekommen ist, kannst du dir sicherlich denken. Wenn nicht, dann hör dir doch einfach die Geschichte Ein Weihnachtswichtel im Sommerurlaub dazu an.

Ein ungebetener Gast am Weihnachtsabend

Letztes Jahr wollte der kleine Wichtel endlich alles richtig machen – schließlich stand nach dem Unglück am Weihnachtsabend seine Karriere als Weihnachtswichtel auf der Kippe. Es wäre sicherlich auch alles gut gegangen dieses Mal, wenn nicht, ja wenn nicht ein ungebetener Gast am Weihnachtsabend aufgetaucht wäre.

Das Hörbuch als Audio-Datei runterladen

Du brauchst eine halbe Stunde Auszeit für die letzten Weihnachtsvorbereitungen? Vielleicht ist die Audio-Datei mit dem diesjährigen Abenteuer des Weihnachtswichtel Ribbelwitsch deine Rettung 😉
Wie dem auch sei, hier kannst du dir die MP3-Datei zum Hörbuch Für Weihnachtswichtel: Zutritt verboten runterladen

Newsletter für Eltern

Wenn ich dir Bescheid sagen soll, wenn neue Geschichten von Ribbelwitsch und neue Podcast-Folgen von Eltern-Gedöns erscheinen, dann trag dich hier in den Newsletter ein.

 

Monika Kiel Hinrichsen: Die Wackelzahn-Pubertät

#Eltern-Gedöns Episode #035

Monika Kiel-Hinrichsen: Die Wackelzahn-Pubertät | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

Monika Kiel-Hinrichsen erklärt in dieser Folge, wieso beim Übergang in die Schule nicht nur die Zähne, sondern auch die Seele wackelt – und wie Eltern ihre Kinder in dieser herausfordernder Zeit unterstützen können.

Neben Autonomiephase und Pubertät gibt es weitere herausfordernde Umbrüche in der kindlichen Entwicklung: Zwischen Kindergarten und Schule wartet die sogenannte Wackelzahn-Pubertät.

 

Monika Kiel Hinrichsen

Monika Kiel-Hinrichsen ist gelernte Erzieherin und studierte Sozialpädagogin –  mittlerweile bildet sie als Dozentin längst selber aus. Die Autorin zahlreicher Sachbücher ist verheiratet, hat fünf Kinder und drei Enkelkinder.

Die Zahnlücken- oder Wackelzahn-Pubertät

Wackeln die Zähne – wackelt die Seele hat Monika Kiel-Hinrichsen ihr Buch betitelt. Dabei ist der Zahnwechsel nicht nur ein körperlicher Vorgang, der zufällig zeitlich mit einem seelischen Vorgang zusammenfällt, so die Autorin. Vielmehr geht beides Hand in Hand.

Der Zahnwechsel – ein seelischer Übergang

Der Umbau des Gebisses entspricht auch dem inneren seelischen Umbau. Sichtbar wird das häufig in den Zeichnungen der Kinder. Stellt sich die Symmetrie im Gebiss ein, so beginnen Kinder auch symmetrische zu zeichnen. Oder sie beginnen rechts und links zu unterscheiden.

Hier findest du mehr über Monika Kiel Hinrichsen

Monika Kiel-Hinrichsen hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt unter anderem eine Kolumne im DM-Magazin Alverde sowie in atempo. Eine Auswahl ihrer Artikel findest du auf ihrer Webseite kiel-hinrichsen.de.

Das Buch Wackeln die Zähne – wackelt die Seele, Der Zahnwechsel. Ein Handbuch für Eltern und Erziehende hat sie gemeinsam mit Renate Kviske geschrieben. Die 17. Auflage ist im Herbst im Urachhaus Verlag erschienen.

Buchliste:

  • Beziehungs-weise
  • Burn long
  • Wendepunkte
  • Ein unentwegtes Brausen
  • Die Patchwork-Familie
  • Warum Kinder trotzen
  • Wackeln die Zähne – wackelt die Seele
  • Warum Kinder nicht zuhören
  • Pubertät-Sprechstunde

Licht-Meditationen mit Kindern

#Eltern-Gedöns Episode #034

Licht-Meditationen mit Kindern | Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

Die dunkle Jahreszeit bietet sich für Licht-Meditationen mit Kindern geradezu an. In dieser Episode stelle ich dir drei einfach Achtsamkeitsübungen vor. So schaffst du dir mit deinem Kind stille Momente in dieser hektischen Zeit.

Die Dunkelheit kommt

Wenn wir morgens aus dem Haus gehen, ist es noch dunkel. Und abends senkt sich die Dämmerung jetzt schon früh über die Stadt. Es wird dunkel. Der Winter kommt, würde man wohl in Westeros sagen.

Dass das Licht weniger wird, ist für mich immer so ab Ende Oktober spürbar. Nicht umsonst heißt es Novemberblues. Und nach diesem lichtdurchfluteten Sommer und Herbst spüre ich besonders intensiv das fehlende Licht.

Die Zeit der Lichterfeste

Nicht umsonst fallen in diese Jahreszeit, von Ende Oktober bis Ende Dezember, so viele Lichterfeste: Der November beginnt mit Allerheiligen und Allerseelen beziehungsweise Halloween, später im November folgt Sankt Martin und jetzt im Dezember der Advent, der auf Weihnachten hinführt, gefolgt von Silvester. Immer geht es auch um Licht und Dunkelheit, werden Kerzen angezündet, Licht ins Dunkle gebracht.

Licht ins Dunkle bringen mit deinem Kind

Ich mache diese Übungen oder Spiele gerne mit einem offenen Licht – also einer Kerze. Ich finde es wichtig, dass auch kleine Kinder mit Feuer in Berührung kommen, und sei die Flamme auch noch so klein. Feuer übt eine magische Anziehungskraft auf Kinder aus. Und die wollen wir uns jetzt ein stückweit zunutze machen.

  1. Das Licht weiterreichen

    In dieser Übung reichen wir eine kleine Kerze weiter. Der Raum ist dazu etwas abgedunkelt oder sogar ganz dunkel. Während die Kerze von Hand zu Hand wandert , ist es still – oder du spielst eine ruhige Musik oder ihr singt sogar dazu. Ein wie ich finde sehr passendes Stück ist Das Licht geht auf die Reise von Kati Breuer (Link unten).

  2. In die Flamme sehen

    Feuer verzaubert geradezu Kinder. Einfach nur in die Flammen zu schauen beruhigt und lässt ein zeitloses Gefühl entstehen. Gemeinsam schauen wir für eine Weile in die Flamme der Kerze. Wenn es deinem Kind noch schwer fällt lang ruhig zu sitzen, dann kannst du währenddessen einen Gong schlagen oder spielen. Solange der Ton erklingt, bleiben alle ruhig sitzen.

  3. Das Licht löschen – und wieder entzünden

    Noch einen Schritt weiter und herausfordernder ist diese Übung: Wir sitzen vor der Kerze im dunklen Raum und löschen dann das Licht. Für eine kleine Weile sitzen wir in der Dunkelheit und schauen in die Schwärze. Dann entzündet einer von uns die Kerze wieder.

Nach allen drei Übungen kannst du mit deinem Kind darüber sprechen, wie es war – das Licht zu halten oder in die Kerze zu schauen oder in der Dunkelheit zu sitzen. Dieser Austausch hilft deinem Kind die Erfahrung zu reflektieren und zu verknüpfen.

Und hier noch der YouTube-Link zu dem Lied von Kati Breuer:

Sebastian Spoerl: Waldorf-Schule

#Eltern-Gedöns Episode #033

Sebastian Spoerl: Waldorf-Schule

Was macht eine Waldorf-Schule aus? Wenn ich Sebastian Spoerl zuhöre, dann fällt mir vor allem auf, wie praktisch und nahe am Kind der Unterricht ist. Im Interview erzählt der Waldorflehrer vom Gartenbau, von Klassenkameraden, die sich wie Geschwister sehen, und wieso er von seinem Beruf so begeistert ist.

Sebastian Spoerl: Lehrer und Agraringenieur

Sebastian Spoerl ist Walddorf-Lehrer, gelernter Diplom-Agraringenieur und unterrichtet an der Kölner Waldorf-Schule. Bei Waldorf-Schule fällt vielen vor allem das Tanzen des Namen ein. Doch das Wesentlich, so Sebastian, sei, dass das Unterrichtskonzept ein völlig anderes ist: Kinder haben viel mehr Einblick ins Leben.

„Wenn ich auf diese Schule gegangen wäre, wäre mein Leben anders verlaufen.“
Sebastian

„Du arbeitest von klein auf viel mehr mit den Händen“, erklärt Sebastian: Kinder begreifen so ihre Wirklichkeit. Ein Beispiel sind die vier Praktika, die die Schüler im Laufe ihres Schullebens absolvieren müssen: In der Landwirtschaft, im Handwerk, im Sozialbereich und in der Vermessung, was wissenschaftlichem Arbeiten entspricht.

Vom Gartenbau bis zum E-Commerce

Als Lehrer unterrichtet der studierte Agraringenieur Gartenbau. Dabei geht es ganz waldorftypisch praktisch zu: Vom Zaunbau über die Anlage der Beete, Säen und Ernten bis hin zum Verkauf – sogar online – überall sind die Schülerinnen und Schüler gefragt. Gemüse, Marmeladen, Kosmetik und Adventskränze stellen sie her, kalkulieren den Preis und verkaufen sie am Schluss.

Was Waldorf noch ausmacht, verrät Sebastian im Podcast.

Die richtige Schule finden

Um Schule ging es auch in dieser vergangenen Episode von Eltern-Gedöns: Hier erzählt die Schulgründerin Bea Beste, wie Eltern – und Kinder(!) – gemeinsam die beste Schule finden.

Kommunikation: Der Familien-Kreis

#Eltern-Gedöns Episode #032

Kommunikation: Der Familien-Kreis | Der Eltern-Gedöns-Podcast

Der Kreis ist eine, wenn nicht die Ur-Form der menschlichen Kommunikation. Eine Kommunikationsform, die echten Austausch auf Augenhöhe und tiefe Verbundenheit möglich macht. Die Regeln sind einfach. Daher ist der Kreis eine hervorragende Möglichkeit achtsam in der Familie zu kommunizieren.

Diese Folge gibt es auch als Video:

 

Der Kreis und seine Regeln

Die Regeln sind wie gesagt einfach:

  1. Nur wer dran ist, spricht auch.
  2. Sprich aus dem Herzen und dem Moment
  3. Hör mit dem Herzen zu

Hilfreich ist ein Redegegenstand: So ist klar, wer gerade dran ist. Vor allem der Übergang von einem Redner zum nächsten wird so sichtbar und (be)greifbar! Jetzt habe ich ihn noch, jetzt gebe ich ihn ab und jetzt empfange ich ihn und damit die Rolle des Redners.

In der Tradition der nordamerikanischen Ureinwohner war das häufig ein Redestab. Trifft sich ein Kreis häufiger oder regelmäßig kann es ein kraftvolles Zeichen sein, wenn sich der Kreis einen eigenen Redegegenstand sucht – vielleicht ist es in der Familie sogar ein Duplo-Auto.

Aus dem Herzen sprechen

Aus dem Herzen zu sprechen bedeutet zu fühlen und zu spüren, wie es mir geht und was gerade in mir los ist. Ich überlege mir also nicht vorher, was ich sagen will. Lege mir keine klugen Worte zurecht, sondern spreche aus dem Herzen und dem Moment. Damit funktioniert der Kreis anders als die meisten Diskussionen, in denen zwei konträre Meinungen aufeinandertreffen und am Ende die Kontrahenten unversöhnlich auseinander gehen. Deswegen ist es auch hilfreich, von sich zu sprechen – die berühmten Ich-Botschaften.

Mit dem Herzen hören

Dass es eine andere Art des Austausches geben kann, daran trägt auch das Hören mit dem Herzen seinen Anteil. Spricht jemand anders höre ich zu. Ich lasse das Gesagte in mein Herz. Ich spüre, was das mit mir macht, was das mit dem anderen macht. Und ich steige nicht in die Gedanken ein oder überlege mir eine rhetorische Strategie, den anderen umzustimmen oder zu überzeugen. Ich höre einfach zu.

Wenn du dich im Kreis ausprobierst, so bin ich gespannt auf deine Erfahrungen oder deine Fragen – schreib mir in die Kommentare oder an info@christopher-end.de. Wenn du noch ein wenig tiefer einsteigen willst, dann habe ich für dich einen Buchtipp und zwei Seminare mit mir 🙂

Buchtipp

Der große Rat ist eine, wie ich finde, verständliche und liebevolle Einführung in die Kreiskommunikation. Vor allem der erste Teil ist leicht zu lesen und hat mich an vielen Stellen berührt. Jack Zimmermann und Virginia Coyle gelingt es den Bogen zu schlagen von den Wurzeln des Kreises in der Kultur und Weisheit der nordamerikanischen Ureinwohnern hin zu Anwendungen in Schulen, Familien und Unternehmen der Gegenwart. Die letzten Kapitel richten sich mit speziellen Fragestellungen eher an langjährige Praktizierende.

Der große Rat
Das Council – mit dem Herzen hören und sprechen, den Kreis erweitern
Jack Zimmerman & Virginia Coyle
Arbor Verlag
ISBN 9783936855920
448 Seiten
19,90 €

Seminar-Tipps

Eltern-Kreis für mehr Achtsamkeit

Der Eltern-Kreis für mehr Achtsamkeit ist eine kostenlose Abendveranstaltung. Ein offener Abend für alle, die sich zum Thema achtsames Elternsein austauschen wollen. Dabei verwenden wir den Kreis als Kommunikationsmittel.

Der nächste Eltern-Kreis findet am 29. November in Köln statt. Alle Informationen und die Anmeldemöglichkeiten.

 

Der Kreis der Väter – Vol. 2

Der Kreis der Väter ist ein angeleiteter Selbsterfahrungs-Prozess, der sich über ein halbes Jahr erstreckt. An sechs Abendseminaren trifft sich eine feste Gruppe von Vätern. Mit Musik und Meditation, im Kreis und durch Kommunikation spüren wir unserem Vatersein nach: Wodurch wird es gespeist, was davon tut mir und meiner Familie gut und was ist eher störend?

Der nächste Kreis der Väter startet im Februar 2019 in Köln – hier findest du die Termine, viele Infos und die Anmeldemöglichkeiten.