• Schüchterne Kinder stärken & ermutigen| Inke Hummel

Eltern-Gedöns Episode #EG138

Wenn wir es uns aussuchen könnten, würden wahrscheinlich viele im ersten Impuls ein ruhiges Kind wählen, meint Inke Hummel – vor allem wenn daneben ein wildes lautes Kind sitzen würde. Doch schüchterne Kinder haben ganz eigene Herausforderungen zu bewältigen. Wie wir schüchterne Kinder begleiten und zwar bindungsorientiert, erklärt Inke in ihrem neuen Ratgeber Mein wunderbares schüchternes Kind.

In dieser Podcast-Folge sprechen wir darüber, was hinter Schüchternheit alles stecken kann, vor welchen Herausforderungen Kinder und Eltern dabei stehen – und was wir tun können, damit es allen Beteiligten gut geht.

Wichtig ist Inke, dass Schüchternheit weder heißt das Kind nur zu schonen noch es zu überfordern oder das Kind anders haben zu wollen. Wenn wir als Eltern die Schüchternheit unsres Kindes grundlegend akzeptieren können, dann können wir überlegen, wie wir es fördern können – auch auf dem Weg hin zu mehr Mut.

Inke Hummel

Inke Hummel ist Pädagogin, Familienbegleiterin und Erziehungsberaterin. Sie unterstützt Eltern auf ihrem Weg gelassener und beziehungsstärker zu werden. Neben gefühlsstarken Kindern hat sie in ihren Beratungen auch viel mit schüchternen Kindern zu tun – das war übrigens der ausschlaggebende Anlass für dieses Buch (mehr dazu im Podcast):

Inke schreibt und bloggt leidenschaftlich gerne: Nachdem 2020 bereits der Eltern-Ratgeber Miteinander durch die Pubertät – gelassener begleiten, weniger streiten, in Kontakt bleiben erschienen ist, folgte 2021 Mein wunderbares schüchternes Kind – Mut machen, Selbsvertrauen stärken, liebevoll begleiten. Die besten Strategien für alle typischen Situationen. 

Darüber hinaus schreibt Inke auch Kinderbücher: In ihrer Mönkel-Reihe erzählt sie die Abenteuer, die sie mit ihrem Sohn erlebt: Die zwei ersten Bände heißen Der Mönkel und der geheimnisvolle Turm und Der Mönkel und der Trillfox im Moor – drei (!) weitere Mönkel-Bücher stehen übrigens allein für dieses Jahr in den Startlöchern!

Hier findest du mehr von Inke

Inkes Website ist inkehummel.de, dort findest du ihre Beratungsangebote, ihre Kurse, ihre Bücher und ihren Blog – außerdem bloggt sie auf bindungstraeume.de. Ansonsten begegnest du Inke auf Twitter, auf Instagram und Facebook.

Was ich in dieser Folge gelernt habe

  • Dass beim Spielverhalten mit anderen die Schüchternheit oft zum ersten Mal auffällt.
  • Wie wir herausfinden, ob ein Kind nur schüchtern ist oder ob mehr dahinter steckt.
  • Dass Schüchternheit nichts Negatives sein muss.
  • Oft haben auch Eltern einen Anteil an dem Verhalten des Kindes.
  • Dass schüchterne Kinder Mut an vielen Stellen lernen können.
  • Dass wir Eltern erstmal auch bei uns schauen können, welches Thema wir mit Schüchternheit haben.
  • Schüchternheit auch mit Sensiblität einhergehen kann.
  • Welche unterschiedliche Ursachen hinter einer Schüchternheit stehen können.
  • Dass die Bewertung von Schüchternheit auch kulturell bedingt ist.
  • Schüchternheit und Angst häufig zu schnell in einen Topf geworfen werden.
  • Schüchternen Kindern aktive Förderung gut tut.
  • Auch bei der Urlaubsplanung kann es sinnvoll sein auf das Kind zu schauen.
  • Wie schüchterne Jugendliche große Ziele erreichen können.

Was ich Inke gefragt habe

  • Wie Inke auf das Thema zu ihrem neuen Buch gekommen ist.
  • Was Eltern bei einem schüchternen Kind verunsichert.
  • Wie ich die Frage, ob die Schüchternheit meines Kindes okay ist, beantworte.
  • Wie ich Schüchternheit abgrenze von einer psychischen Störung.
  • Wie Eltern ein schüchternes Kind unterstützen können.
  • Wie ich – als Kind – mein Selbstwertgefühl steigern kann.
  • Was das Geschenk des Schüchternen ist.
  • Welche Ausprägungen Schüchternheit haben kann.
  • Ist das eine Falle von uns bedürfnis-, bindungs- und beziehungsorientierten Eltern, dass wir unsere Kinder zu sehr schonen?

Foto: Jens Unglaube

Lerne mit Kindern gemeinsam zu meditieren

Das Buch „Der kleinen Samurai findet seine Mitte“ ist eine Einladung und Anleitung zum gemeinsamen Meditieren mit Kindern. Die bewegte Hara-Mediation führt die Kinder spielerisch in die Stille. Eine fantastische Abenteuergeschichte weckt das Interesse der Kinder …

Mehr zum Buch, zur Leseprobe und zur Podcast-Folge mit Anando und mit