Hacks für #fauleEltern

Faule Eltern

Unter dem Hashtag #fauleEltern posten Eltern gerade auf Twitter Tipps & Eingeständnisse, wie sie sich das Leben mit Kindern vereinfachen. Ein Überblick über meine Lieblings-Eltern-Hacks.

Aufgerufen hat zu der ungewöhnlichen wie kreativen Challenge die Twittererin @das_weib. Danke.

Motivation fürs Familienbett

Smartphone als Ausschlaf-Retter (den Hack kenn ich auch ;-))

Gelerntes einfach neu leben

Großzügig sein vermeidet Streit

Tragehilfe

Einfach ehrlich sein

Einfach bügeln sein lassen
(Ach ja: ich bezweifle, dass unsere Kinder wissen, was Bügeln überhaupt ist ;-))

Aus der Not eine Tugend machen: Stillvoll bunt

Tagesmutter

Zum Teufel mit Ernährungspyramiden

Radikal abkürzen und vereinfachen

Geld: Gleich lernen zu vertrauen

So geht intelligentes Aufräumen

Und: Was sind deine #fauleEltern-Hacks? Wie machst du dir das Leben einfach?

Ich finde das eine herrliche Ideenoch mehr Lieblings-Twitter gibt es übrigens drüben bei Béa, die mich erst auf die Idee mit der Übersicht brachte.

Ach ja: Der ein oder die andere fühlte sich tatsächlich auf den Schlips getreten, weil faule Eltern und so. Wie die Initiatorin erklärt hat, ist das alles andere als abwertend gemeint. Da fällt mir ein: Es gibt auch ein passendes Buch zum Thema – Leitfaden für faule Eltern von Tom Hodgkinson, ein bisschen amerikanisch, aber unterhaltsam und an vielen Stellen fürs Umdenken gut.

Bildnachweis: Photo by Hutomo Abrianto on Unsplash

 

 

 

 

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie ihn mit Freunden oder Kollegen teilen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.