• So (ver)lernen Kinder intuitiv gesund zu essen | Julia Litschko

Eltern-Gedöns Episode #EG142

Ernährungsratgeber, Ernährungspyramide oder Abnehmprogramme – alles nicht nötig und oft eher hinderlich, meint Ernährungs-Coach Julia Litschko: Denn alles Wissen, was wir für eine gesunde Ernährung benötigen, tragen wir bereits in uns.

Jeder Säugling, der auf die Welt kommt, weiß wie viel er essen will – und nach einiger Zeit auch was: den inneren Ernährungskompasse nennen das Julia Litzschko und Katharina Fantl. Gemeinsam haben sie ein Buch über intuitive Ernährung geschrieben: Dein Kind isst besser, als du denkst.

Die vier Säulen unseres inneren Ernährungskompasses sind: Hunger und Sättigung, Appetit und Bekömmlichkeit.

Denn nicht alles ist für jeden gleich bekömmlich, zu unterschiedlich sind wir Menschen, sagen Julia und Katharina. Viel mehr wechselt das, was unser Körper braucht, von Mensch zu Mensch – und auch im Laufe unseres Lebens.

Eltern kennen das: Einen Monat stehen bei meinem Kind Bananen hoch im Kurs und von einem auf den anderen Tag werden die Bananen nicht mehr angerührt.

Die beiden Expertinnen für intuitive Ernährung sagen: Super, ein Zeichen für einen funktionierenden inneren Ernährungskompass.

Leider verlernen wir den Zugang zu diesem intuitiven Wissen …

„Wir wissen so viel über gesunde Ernährung wie nie zuvor, aber es hilft nicht …“
Julia Litschko

Julia Litschko

Julia ist Ernährungs-Coach, Mutter und hat mit ihrer Kollegin Katharina Fantl zusammen die Confidimus GmbH gegründet. Gemeinsam haben die beiden das Buch geschrieben Dein Kind isst besser, als du denkst!: Warum Eltern dem inneren Ernährungskompass vertrauen können – Das confidimus-Prinzip und geben den gleichnamigen Podcast Dein Kind isst besser, als du denkst heraus.

Hier findest du mehr von Julia

Viel Input von Julia findest du direkt auf der Confidimus-Webseite, dort gibt es auch den Podcast Dein Kind isst besser als du denkst. Confidimus ist sowohl auf Facebook als auch auf Instagram. Julia selbst findest du auf Facebook.

Was ich in dieser Folge gelernt habe

  • Wie wir unseren inneren Ernährungskompass verlieren …
  • Dass Ekel ein wichtiges Signal des Körper ist.
  • Dass schon das Frühstück als Gewohnheit unseren inneren Impuls schädigen kann …
  • Wie wertvoll es sein kann, mal echten Hunger zu erleben.
  • Dass wir in einer fremdbestimmten Ernährungsgesellschaft leben.
  • Dass Essen mit Bindung verbunden ist.
  • Wie Essen zum Ventil für unerfüllte Bedürfnisse wird.
  • Wieso Abnehmprogramme wahres Gift sein können für Kinder, die aus emotionalen Gründen essen.
  • Dass Belohnen und Bestrafen den Ernährungskompass aus dem Gleichgewicht bringen kann.

Was ich Julia gefragt habe

  • Wie lang das Buch von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung gedauert hat.
  • Was der innere Ernährungskompass ist.
  • Wieso wir den inneren Ernährungskompass verlernen.
  • Welche Regeln stimmig sind?
  • Spricht der innere Ernährungskompass gegen feste und gemeinsame Mahlzeiten?
  • Welche Rolle unser Körperbild hat für unser Essen.
  • Wie gehen wir vor, wenn unser Kind ein Essverhalten an den Tag legt, das uns Sorge macht?
  • Wie können wir mit dem Appetit auf Süßes bei Kindern um?
  • Wie kann „du darfst essen, was du möchtest“ wirklich funktionieren?

Entspannt in Verbindung bleiben bei großen Gefühlen

In diesem Online-Kurs zeige ich dir meine persönliche Methode, wie ich mein wütendes Kind begleite – du erfährst, was im Gehirn von Kindern vorgeht (gerade bei Wut), was sie dann eigentlich brauchen und wie du das bereit stellst.

Dieser Kurs ist eine intensive persönliche Begleitung (und kein automatischer Selbstlernkurs!). In den vier großen Live-Webinaren bin ich für dich da! Es ist Zeit für deine Themen und Fragen, für Austausch untereinander und für Coaching. Wir üben zusammen, wie wir Kinder begleiten können. Und ich zeige dir Methoden, wie du dich beruhigen kannst!

Ausführliche Infos und Anmeldung