Der Flix: Comics, Kinder und der Postbote

#Eltern-Gedöns Episode #021
Der Flix im Eltern-Gedöns-Podcast mit Christopher End

Flix ist ein deutscher Comic-Autor und -Zeichner. Sein aktuelles Werk: Spirou in Berlin. Wir sprechen im Interview natürlich über Comics und seinen künstlerischen Werdegang, vor allem aber über seine Familie, sein eigenes Elternsein, über Beerdigungen, Trauer und Hoffnung, Künstlersein und Radtouren in der Kindheit. Doch dann klingelt es während des Interviews an der Tür … 

Wenn der Postbote einmal klingelt

Ja, in diesem Interview klingelt es an der Tür. Wieso das überhaupt nicht störend war, sondern am Ende ein echtes Geschenk ist, verrate ich an dieser Stelle nicht – dafür musst du schon in den Podcast reinhören 😉 Dafür verrate ich dir aber, wieso ich überhaupt hier einen Comic-Künstler interviewe.

Was haben Comics mit achtsamer Erziehung zu tun?

Klar, Comics und Kinder passen zusammen – zumindest spielten Comics in meiner Kindheit eine große Rolle (Auch wenn ich mir in meiner Wahrnehmung vieeeeel zu selten einen leisten konnte). Nun schreibt Flix aber eher für ein erwachsenes Publikum. Gut, sein aktuelles Werk „Spirou in Berlin“ ist da eine Ausnahme. Und ja, Flix ist auch selber Vater von zweier Töchter. Was ihn aber in meinen Augen vor allem so prädestiniert über Familie und Kinder zu sprechen, ist seine zutiefst humanistische Sicht. Denn die spricht aus jedem seiner Comics,. Und dass diese liebevolle Haltung mit einem sprühenden Humor einhergeht, macht ihn und seine Werke um so liebenswerter.

Der Flix

Flix heißt eigentlich mit bürgerlichem Namen Felix Görmann. Comics veröffentlicht er schon seit 20 Jahren. Obwohl seine Comics größtenteils fiktiv sind, behandeln sie häufig Alltagsthemen und richten sich eher an ein erwachsenen Publikum – sogleich er mit Ferdinand der Reporterhund auch Comics für Kinder schreibt. Seine Comic-Strips erschienen schon in renommierten Medien wie der FAZ, Dein Spiegel und Der Tagesspiegel.

„Etwas, was ich brauche, zum Leben ist Hoffnung.“
Flix

 

 

 

Mehr über und von Flix

Eine Übersicht über alle seine Werke sowie seinen aktuellen Comic „Glückskind“  findet ihr auf Flix Webseite www.der-flix.de. Darüber hinaus könnt ihr dem Comic-Zeichner auch auf seiner Facebook-Page oder auf seinem Instagram-Profil folgen.

Leseempfehlungen

Im Folgenden eine kleine Auswahl aus dem reichhaltigen Comic-Werk des Autors – okay, wenn ich ehrlich bin, ich liste euch einfach meine Flix-Lieblings-Comics auf 🙂

    • Da war mal was, 2009
    • Don Quijote, 2012
    • Ferdinand, der Reporterhund,  2013
    • Schöne Töchter,  2015
    • Glückskind, 2017
    • Spirou in Berlin, 2018

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie ihn mit Freunden oder Kollegen teilen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.