• Wir erwachsenen Trennungskinder | Inke Hummel & Julia Theeg

Eltern-Gedöns Episode #EG259

Die Trennung der Eltern kann ein einschneidendes Erlebnis für Kinder sein – im ungünstigen Fall mit schwerwiegenden Folgen bis ins Erwachsenenalter. Auch bei Inke Hummel hat die Trennung ihrer Eltern Spuren hinterlassen. Die Pädagogin nahm das zum Anlass diese Erfahrung für sich persönlich aufzuarbeiten und mit der Kinder- und Jugendpsychologin Julia Theeg gemeinsam ein Buch über das Thema zu schreiben. Wir erwachsenen Trennungskinder erklärt, was Trennung für weitreichende Folgen haben kann und vor allem wie der Weg hinaus für Erwachsene aussehen kann.

Inke Hummel

Inke ist Pädagogin, Familienbegleiterin, Erziehungsberaterin und Dozentin. Sie unterstützt Eltern auf ihrem Weg gelassener und beziehungsstärker zu werden. Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin hat zahlreiche Ratgeber-Bücher für Eltern geschrieben – u.a. Miteinander durch die Pubertät (buch7), Nicht zu streng, nicht zu eng (buch 7) – sowie mit ihren Mönkel-Erzählungen (buch7) auch eine Reihe von Kinderbüchern.

Julia Theeg

Julia ist Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Dozentin sowie Supervisorin mit eigener Schwerpunktpraxis für Traumatherapie im Raum Hannover. Sie ist unter anderem ausgebildet in der Traumatherapie EMDR und bildet selbst Therapeut*innen aus. Gemeinsam mit Inke hat sie das Buch Wir erwachsenen Trennungskinder (buch7) geschrieben.

Mehr von Inke

Inke ist vor allem auf Instagram und Twitter unterwegs – ansonsten findest du sie über ihre Website inkehummel.de, dort gibt es ihre Beratungsangebote, Termine, Bücher und Blog

Mehr von Julia

Julia ist vor allem auf Twitter aktiv. Die Website ihrer Praxis heißt traumaimpuls-hannover.de.

Was ich Julia und Inke u.a. gefragt habe

  • Was Julia und Inke am meisten überrascht hat bei der Arbeit am Buch.
  • Was die Trennung der Eltern mit Inke gemacht hat.
  • Wie Inke als Erwachsene gelernt hat mit dieser Erfahrung umzugehen.
  • Was die Dinge sind, die sich aus der eigene kindlichen Trennungserfahrung später bei mir als Erwachsene*r zeigen können.
  • Wie Trennung gehen kann, so dass das Gefühl von Sicherheit für das Kind bestehen bleiben kann.
  • Was die drei wichtigsten Schritte sind, die Julia und Inke erwachsenen Trennungskindern ans Herz legen.

Was ich in dieser Folge u.a. gelernt habe

  • Wie unterschiedlich eine Trennung auf Kinder wirken kann.
  • Was der Auslöser für Inke und Julia war, ein Buch über erwachsene Trennungskinder zu schreiben.
  • Wie Inke die Trennung ihrer Eltern erlebt hat.
  • Dass eine Trennung der Eltern in der Kindheit sich später in Ängsten und Selbstwertproblemen zeigen kann – aber nicht muss.
  • Was Kinder brauchen, wenn Eltern sich trennen.
  • Wieso es wertvoll ist die Trennung als Lebensthema zu begreifen und warum es uns erleichtern kann damit umzugehen.

Fotos: Christina Scheuer

Sehnst du dich nach Wegen aus der Ohnmacht? Die liebevolle Führung ermöglicht dir mit  Mitgefühl Konflikte lösen kannst, statt mit Macht und Kampf zu reagieren.