• Von schlechten Nachrichten zu guten Nachrichten | Ronja von Wurmb-Seibel

Eltern-Gedöns Episode #EG183

Der Krieg in der Ukraine, Corona und die Klimakatastrophe – nicht wenige Menschen haben keine Kraft mehr mit noch mehr schlechten Nachrichten umzugehen. Wie jede*r von uns aus schlechten Nachrichten gute Nachrichten machen kann, beschreibt Ronja von Wurmb-Seibel in ihrem Bestseller „Wie wir die Welt sehen: Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien“.

Ronja von Wurmb-Seibel

Ronja von Wurmb-Seibel ist Journalistin, Autorin und Filmemacherin. Sie hat knapp zwei Jahre in Kabul als Reporterin gelebt.  Aus den Erfahrungen und den Begegnungen mit den Menschen ist ihr erstes Buch Ausgerechnet Kabul entstanden. Ihr zweites Buch Wie wir die Welt sehen. Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien (Amazon*) ist 2022 erschienen und SPIEGEL-Bestseller.

Hier findest du mehr von Ronja

Ronja Website heißt vonwurmbseibel.com, du findest sie vor allem auf Instagram, ansonsten auch auf Facebook und Twitter.

Was ich Ronja gefragt habe

  • Wieso es dazu kam, dass Ronja keine Nachrichten mehr schaut – als Journalistin!
  • Wie das gehen kann mit dem Fokus auf Lösungen.
  • Wo Ronja konkret etwas geändert ha.
  • Wie wir aus der Hilflosigkeit angesichts des Leid der Welt herauskommen können.
  • Wie Ronja Gespräche bewusst lenkt.
  • Ob es etwas typisch Deutsches ist, dass wir uns so mit negativen Gesprächsinhalten befassen.
  • Wie ich etwas wirklich bewegen kann in der Welt.

Was ich in dieser Folge u.a. gelernt habe

  • Wie Ronja die Machtübernahme in Afghanistan erlebt hat.
  • Dass Ronja und ihr Partner rund 100 Menschen unterstützt hat aus Afghanistan nach Deutschland zu kommen.
  • Wie ich meinen Umgang mit Medien verändern kann.
  • Wieso unsere persönliche Erzählkultur – also auch in privaten Gesprächen – zum Negativen tendiert.
  • Wie wir private Gespräche aktiv positiv gestalten können.
  • Dass wir über den Austausch in unserer Kraft kommen können.
  • Wie ihre Eltern Ronja geprägt haben.

Foto: Niklas Schenck

Wie du mit Kindern über den Krieg sprechen kannst

Bei Nachrichtenthemen wie Krieg und Katastrophen brauchen Kinder neben kindgerechter Informationen vor allem Halt und Sicherheit. Das bedeutet zum einen Raum für die eigenen Gefühle und zum anderen jemanden, der diesen Halt vermittelt. Darüber spreche ich in diesem Video oder auch hier in dem Beitrag Mit Kindern über den Krieg reden – und Halt geben für das AVE Institut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entspannt in Verbindung bleiben bei großen Gefühlen

Start: 31. Mai

In diesem Online-Kurs zeige ich dir meine persönliche Methode, wie ich mein wütendes Kind begleite – du erfährst, was im Gehirn von Kindern vorgeht (gerade bei Wut), was sie dann eigentlich brauchen und wie du das bereit stellst.

Dieser Kurs ist eine intensive persönliche Begleitung (und kein automatischer Selbstlernkurs!). In den sechs großen Live-Webinaren bin ich für dich da! Es ist Zeit für deine Themen und Fragen, für Austausch untereinander und für Coaching. Wir üben zusammen, wie wir Kinder begleiten können. Und ich zeige dir Methoden, wie du dich beruhigen kannst!

Ausführliche Infos und Anmeldung 

* Provisions-Links (Affiliate-Links)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufen, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.