• Deinen Elternweg zwischen zu eng und zu streng finden | Inke Hummel

Eltern-Gedöns Episode #EG181

Auf der Suche nach dem beziehungsorientierten Weg kommen manche Eltern vom Pfad ab, geben dann dem Kind entweder zu wenig Orientierung oder zu viele Grenzen. Wie die unterschiedlichen Erziehungsstile aussehen, erklärt Inke Hummel anschaulich in ihrem Buch „Nicht zu streng, nicht zu eng“ – und in dieser Folge von Eltern-Gedöns.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inke Hummel

Inke Hummel ist Pädagogin, Familienbegleiterin und Erziehungsberaterin. Sie unterstützt Eltern auf ihrem Weg gelassener und beziehungsstärker zu werden.

Und Inke ist Autorin – nein, sie ist eine Schreibmaschine ;-). Sorry für das Wortspiel, aber die Veröffentlichungsschlagzahl ist unglaublich: Nicht zu streng, nicht zu eng: Dein sicherer Weg zwischen Schimpfen und falschem Verwöhnen. So wird dein Kind glücklich und befreit groß ist ihr neuester Eltern-Ratgeber (2022 Amazon*), davor sind bereits  Mein wunderbares schüchternes Kind und Mein wunderbares wildes Kind (beide 2021) erschienen und im Jahr zuvor  Miteinander durch die Pubertät – gelassener begleiten, weniger streiten, in Kontakt bleiben.

Nicht genug mit vier Ratgebern in drei Jahren, schreibt Inke parallel noch Kinderbücher: In ihrer Mönkel-Reihe erzählt sie die Abenteuer, die sie mit ihrem Sohn erlebt: Alles begann mit Der Mönkel und der geheimnisvolle Turm, dann folgte Der Mönkel und der Trillfox im Moor und dieses Jahr sind Der Mönkel und der Flüsterstein  (Amazon*) sowie Mein Mönkel-Mitmach-Buch: Geheimagenten unter freiem Himmel, Miteinander draußen sein – Eltern-Kind-Beziehung stärken (Amazon*) erschienen!

Hier findest du mehr von Inke

Inkes Website ist inkehummel.de, dort findest du ihre Beratungsangebote, ihre Kurse, ihre Bücher und ihren Blog – außerdem bloggt sie auf bindungstraeume.de. Ansonsten begegnest du Inke auf Twitter, auf Instagram und Facebook.

Was ich Inke gefragt habe

  • Was Inkes neues Buch „Nicht zu streng, nicht zu eng“ besonders macht.
  • Was die vier Erziehungsstile sind und wie sie sich unterscheiden.
  • Wieso Eltern bei einem bestimmten Erziehungsstil landen.
  • Wieso Sicherheit so eine große Rolle dabei spielt, welcher Erziehungsstil sich herausbildet.
  • Und wie ich mir die Sicherheit anders schaffen kann.
  • Wie Inke auf den spielerischen und erzählerischen Ansatz ihres Buches gekommen ist.
  • Welche Fehler ich unbedingt vermeiden sollte als Eltern.
  • Wie ich damit umgehe, wenn ich reflektiert, aber auch etwas zweifelnd bin und nicht mehr weiß, was ein sinnvolles Feedback ist oder nicht?
  • Wie ich beziehungsorientiert von überbehütet abgrenze.
  • Was Inke bei der Recherche ihres Buches überrascht hat und ihr vorher noch nicht bewusst war.
  • Was gut genug sein bedeutet.
  • Welche Frage Inke zu selten gestellt wird.
  • Wie Inke und ihr Mann voneinander gelernt haben.

Was ich in dieser Folge u.a. gelernt habe

  • Dass Reflektiertsein ein großes Geschenk für Eltern und Kinder ist – aber auch Teil des Problems werden kann.
  • Welcher Erziehungsstil Inke am häufigsten begegnet.
  • Und in welchen Erziehungsstil Eltern häufig abgleiten, die beziehungsorientiert leben wollen.
  • Was Bewältigungskraft ist – und wieso sie so wichtig ist.
  • Welche Rolle Schuld bei den einzelnen Erziehungsstilen spielt und wie man daran den Erziehungsstil erkennen kann.
  • Dass der beziehungsorientierte Weg auch nicht so leicht ist.
  • Dass Konflikte zwischen Eltern und Kind dauern können und wie unterschiedliche Meinungen sogar bleiben können.
  • Was Annehmen für Eltern bedeutet.
  • Welche Rolle die Paarebene bei vielen Herausforderungen spielt.
  • Was wir als Gesellschaft noch mehr lernen und vermitteln sollten.

Noch mehr Folgen mit Inke

Sponsor

DillySocks steht für eine bunte Zukunft. Mit dem Promo-Code ELTERN GEDÖNS sparst du 15% auf deine Bestellung bei DillySocks: hier geht es zu den bunten nachhaltigen Socken.!

Shownotes

Foto: Jens Unglaube, Bad Honnef

Entspannt in Verbindung bleiben bei großen Gefühlen

Start: 31. Mai

In diesem Online-Kurs zeige ich dir meine persönliche Methode, wie ich mein wütendes Kind begleite – du erfährst, was im Gehirn von Kindern vorgeht (gerade bei Wut), was sie dann eigentlich brauchen und wie du das bereit stellst.

Dieser Kurs ist eine intensive persönliche Begleitung (und kein automatischer Selbstlernkurs!). In den sechs großen Live-Webinaren bin ich für dich da! Es ist Zeit für deine Themen und Fragen, für Austausch untereinander und für Coaching. Wir üben zusammen, wie wir Kinder begleiten können. Und ich zeige dir Methoden, wie du dich beruhigen kannst!

Ausführliche Infos und Anmeldung 

* Provisions-Links (Affiliate-Links)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufen, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.