• Polyamores Elternsein: Wenn mehr als zwei sich lieben | Julia von HappypolyFamily

Eltern-Gedöns Episode #EG202

Das Leben als Elternpaar kann schon schwierig genug sein – wie soll das dann erst gehen, wenn vier Erwachsene als polyamore Familie zusammenleben? Erstaunlich gut, wie Julia vom Instagram-Account HappyPolyFamily beteuert. Wie die vier das schaffen, wie ihr Weg war und was sie dadurch noch gewonnen haben, darüber reden wir in dieser Folge von Eltern-Gedöns.

Julia von Happypolyfamily

Julia ist Teil vom Instagram-Account Happypolyfamily – unter Happypolyfamily berichten drei der vier Lebenspartner*innen (Elena, Julia & Lara) über ihren Alltag als Polygroßfamilie. Zum Schutz ihrer Familie möchte Julia nur mit ihrem Vornamen genannt werden. Julia ist Tätowierin und Mutter von drei Kindern. In dieser Podcast-Folge spricht sie über das Zusammenleben von vier Partner*innen, drei Kindern und drei Katzen.

Was ich Julia u.a. gefragt habe

  • Was Polyamorie ist und was nicht.
  • Wer mit wem bei der Happypolyfamily zusammen ist.
  • Wie sich die Poly-Familie entwickelt hat.
  • Ob und welche Herausforderungen es am Anfang der Polyamore Beziehung gab.
  • Wie Julia und die anderen diese Herausforderungen bewältigt haben.
  • Ob die vier externe Unterstützung hatten oder es allein geschafft haben.
  • Wie die vier mit Ängsten umgegangen sind.
  • Was Julia am meisten überrascht hat an der Erfahrung der polyamoren Liebe.
  • Wie diese Erfahrung Julia vielleicht persönlich verändert hat.
  • Wie die Reaktionen im persönlichen Umfeld waren auf die polyamoren Familiengründung.
  • Wie die vier das Leben mit den Kindern handhaben.
  • Wie Julia nach einer verletzenden Erfahrung ihr Selbstbewusstsein aufgebaut hat.
  • Wie Julia versucht den negativen Selftalk bei ihren Kindern überhaupt nicht erst entstehen zu lassen.

Was ich in dieser Folge unter anderem gelernt habe

  • Woran es liegt, dass die meisten Stress bekommen, wenn in einer Beziehung jemand sagt: „Ich habe übrigens noch Gefühle für jemand anderen.“
  • Was der Schlüssel für den Erfolg und die Tiefe der polyamore Beziehung ausmacht.
  • Dass das polyamore Großfamilienleben entlastender für Erwachsene – und Kinder ist.
  • Wie die Absprache über Erziehung unter vier Erwachsen läuft.
  • Welche Regeln für das polyamore Familienleben wichtig sind.
  • Wie Julia gelernt hat Konflikte zu lösen.
  • Was der größte Punkt ist, an dem man Julia treffen kann.
  • Wie Julia und die anderen mit Ordnung und Unordnung umgehen.
  • Welche Glaubenssätze Julia mit sich rumschleppt.

Foto: Elena F. Barba

Ein liebevolles Verständnis für dich selbst hilft dir, auch liebevoll für dein Kind dazusein.

Für mehr Ruhe, mehr Leichtigkeit und mehr Verbindung.