• Von den Kindern dieser Welt lernen | Sigrid Klausmann

Eltern-Gedöns Episode #EG263

„Was hältst du davon, wenn wir die Kinder dieser Welt auf ihren Schulwegen begleiten – filmisch?“ Diese Frage ihres Mannes Walter Sittler war für Sigrid Klausmann der Startschuss für das Projekt 199 Held*innen: Jeweils ein Kind aus jedem Land der Welt wollen die Dokumentarfilmerin und ihr Team auf seinen Schulweg begleiten. Die Regisseurin hat bisher 37 Kinder porträtiert und neben einem Kinder-Dokumentarfilm auch zwei Bücher geschrieben, die die Wünsche und Sorgen der Kinder zeigen – wie auch ihren berührenden wie aufrüttelnden Blick auf den Zustand unserer Welt.

Sigrid Klausmann

Sigrid Klausmann ist Dokumentarfilmerin, Regisseurin und Produzentin. Sie ist leitende Regisseurin des Projektes 199 Held*innen und Autorin zweier begleitenden Bücher: Dem aktuellen Buch Ich wünsch mir die Welt – 16 Kinder erzählen, wie sie leben (buch7) sowie von dem bereits erschienenen Titel Open your heart: 199 Kleine Helden. Mit dem Projekt 199 Held*innen wollen Sigrid Klausmann und ihr Mann, Walter Sittler, Kinder in allen Ländern der Welt porträtieren. Eine Zusammenfassung ist in dem mehrfach ausgezeichnetem Kinder-Dokumentarfilm Nicht ohne uns zu! sehen, der 16 Kinder in 15 Ländern und 5 Kontinenten zeigt.

Mehr von Sigrid Klausmann

Zum Film NICHT OHNE UNS gibt es eine eigene Website: nichtohneuns-film.de wie auch zum Projekt 199 kleine Held*innen: 199kleinehelden.org. 199 Held*innen sind auch auf Facebook vertreten, einzelne Folgen können auf Kixi gestreamt werden. Lehrer*innen und Pädagog*innen wenden sich bitte an Matthias Film.

Was ich Sigrid Klausmann u.a. gefragt habe

  • Wie Sigrid Kaufmanns eigener Schulweg in den 60er Jahren im Schwarzwald war.
  • Wie ihr Schulweg sie geprägt hat.
  • Ob sie Parallelen ihres eigenen Wegs zu dem Schulweg der Kinder weltweit sieht.
  • Ob das Glücklichsein, das Fröhlichsein in uns Menschen angelegt ist.
  • Welche Schulweg-Geschichte sie am meisten bewegt hat.
  • Wieso es uns als Gesellschaft so schwer fällt, die Kinder zu sehen – auch hierzulande.

Was ich in dieser Folge gelernt habe

  • Wie das Projekt 199 Held*innen entstanden ist.
  • Was sich die Kinder auf der Welt von uns wünschen.
  • Was wir von Kindern und Menschen in anderen Ländern lernen können.
  • Welche Strapazen manche Kinder auf sich nehmen, um zur Schule zu gehen.

Foto: Walter Sittler

Ein liebevolles Verständnis für dich selbst hilft dir, auch liebevoll für dein Kind dazusein.

Für mehr Ruhe, mehr Leichtigkeit und mehr Verbindung.