• Queere Kinder begleiten | Verena Carl

Eltern-Gedöns Episode #EG284

Es hat sich viel getan im Bereich LGBTQIA+ , sagt Verena Carl, und dennoch sind viele Eltern immer noch zumindest überrascht oder irritiert, wenn sich ihr Kind outet. Wie Eltern mit ihrer eigenen Irritation umgehen und vor allem wie sie ihr Kind gut begleiten können, das erklärt Verena in ihrem Buch Queere Kinder und in dieser Folge von Eltern-Gedöns.

Verena Carl

Verena ist freie Journalistin und Buchautorin und lebt in Hamburg. Sie schreibt für Medien wie Zeit, Brigitte oder Eltern Family und hat zahlreiche Sachbücher und Romane veröffentlicht. Gemeinsam mit Christiane Kolb hat sie das Buch Queere Kinder – Eine Orientierungshilfe für Familien von LGBTQIA+ -Kindern und -Jugendlichen geschrieben (buch7).

Hier findest du mehr von Verena

Verenas Website ist verenacarl.de, sie ist außerdem auf Instagram und LinkedIn aktiv. Hier findest du ihre Buchseite beim Beltz Verlag.

Was ich Verena unter anderem gefragt habe

  • Warum LGBTQAI+ gefühlt immer größer in unserer Gesellschaft wird.
  • Was es mit uns macht, wenn wir unsere Sexualität nicht ausleben können.
  • Wie wir mit unseren Kindern umgehen sollten, wenn sie sich als queer identifizieren.
  • Wie wir mit Anfeindungen umgehen, denen unser Kind ausgesetzt ist.
  • Wie wir es schaffen mit unseren Kind auf eine Ebene zu kommen.

Mehr friedvolles Miteinander

Du sehnst dich nach friedvoller Kommunikation und echter Verbindung? In Einzelsitzungen suchen wir individuelle Antworten auf deine familiäre Situation: Buch dir jetzt ein kostenloses Erstgespräch.

Was ich in dieser Folge u.a. gelernt habe

  • Was eine Transition ist.
  • Was das innere und äußere Coming-put ist.
  • Was die Wissenschaft zu queeren Kindern sagt.
  • Wie wir queere Kinder im Verwandten- und Bekanntenkreis unterstützen können.

Fotos: Isadora Tast

Ein liebevolles Verständnis für dich selbst hilft dir, auch liebevoll für dein Kind dazusein.

Für mehr Ruhe, mehr Leichtigkeit und mehr Verbindung.