• Mit allen Sinnen wachsen | Inke Hummel

Eltern-Gedöns Episode #EG236

Viele Eltern sind sehr gut darin, die Bedürfnisse hinter dem Verhalten ihres Kindes zu sehen oder zu suchen. Doch manchmal steckt hinter auffälligem Verhalten gar kein unerfülltes Bedürfnis, sondern einfach eine beeinträchtige Wahrnehmung. Wie Eltern das erkennen können, beschreibt Inke Hummel in ihrem neuen Buch Mit allen Sinnen wachsen. und in dieser Folge.

Inke Hummel

Inke Hummel ist Pädagogin, Familienbegleiterin und Erziehungsberaterin. Sie unterstützt Eltern auf ihrem Weg gelassener und beziehungsstärker zu werden in Beratungen wie auch in ihren zahlreichen Büchern. Außerdem arbeitet sie als Dozentin in der Fortbildung. Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin hat folgende Ratgeber-Bücher für Eltern geschrieben:

  • Mit allen Sinnen wachsen (Buch7)
  • Miteinander durch die Babyzeit (Buch7)
  • Nicht zu streng, nicht zu eng (Buch7)
  • Mein wunderbares schüchternes Kind (Buch7)
  • Mein wunderbares wildes Kind (Buch7)
  • Miteinander durch die Pubertät (Buch7).

Daneben hat Inke eine Reihe von Kinderbüchern geschrieben:

  • Der Mönkel und der Trillfox im Moor (buch7)
  • Der Mönkel und der Flüsterstein  (Buch7)
  • Der Mönkel und der geheimnisvolle Turm (buch7)
  • Mein Mönkel-Mitmach-Buch (Buch7)

Mehr von Inke

Inke ist vor allem auf Instagram und Twitter unterwegs – ansonsten findest du sie über ihre Website inkehummel.de, dort gibt es ihre Beratungsangebote, Termine, Bücher und Blog.

Was ich Inke u.a. gefragt habe

  • Wie die Idee zu Inkes neuem Buch entstanden ist.
  • An welchen Stellen die Wahrnehmung meines Kindes noch nicht fertig entwickelt sein kann.
  • Woran wir erkennen könnten, dass eventuell etwas mit der Wahrnehmung nicht stimmt.
  • Welche Wahrnehmungs-Bereiche in Inkes Beratung häufig auftreten.
  • Was wir als Eltern konkret tun können, wenn wir feststellen, dass das Kind in der Innenwahrnehmung (Müdigkeit, Hunger, …) noch Schwierigkeiten hat.
  • Welchen Zusammenhang es gibt zwischen Wahrnehmung und Wesensart.

Was ich in dieser Folge gelernt habe

  • Dass hinter einem auffällige Verhalten auch einfach eine beinträchtige Wahrnehmung stecken kann.
  • Wie störanfällig Wahrnehmung auch ist und dass es um weit mehr als das eigentliche Sinnesorgan geht.
  • Wer in Inke Kindheit ihre Wahrnehmung geschult hat.
  • Wie wir eine beeinträchtige Wahrnehmung von einer Hochsensibilität abgrenzen.
  • Was in ärztlichen Untersuchungen oft nicht abgefragt wird.

Foto: Inke Hummel

Sorgen, Angst, Wut, Traurigkeit? Lerne deine Emotionen als Kompass, Kraftquelle & Kommunikationstool zu nutzen.

Für alle, die die Power zu ihren Gefühle freischalten wollen – statt von ihnen überrannt zu werden