• Geheimnis der Liebe – Antworten der Wissenschaft | Dr. Janina Bühler

Eltern-Gedöns Episode #EG235

Im ersten Jahr mit Kind wird die Paarbeziehung häufig auf eine harte Probe gestellt und nicht wenige Beziehung gehen auseinander, dabei sehnen sich die meisten nach einer tiefen Beziehung. Wie die Liebe gelingen kann, ist das wissenschaftliche Forschungsfeld von Dr. Janina Bühler. Ihre Erkenntnisse über Paarbeziehungen beschreibt die Psychologin in in ihrem Praxis-Buch Mehr Ich. Mehr Du. Mehr Wir und in dieser Folge.

Dr. Janina Bühler

Janina ist Junior-Professorin für Persönlichkeitspsychologie und psychologische Diagnostik an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Außerdem arbeitet sie als Paartherapeutin in eigener Praxis in Basel und als Autorin. Ihr erstes Buch heißt Mehr Ich. Mehr Du. Mehr Wir.: Warum wir als Paar intensiver lieben, wenn wir uns selbst verwirklichen (Buch7).

Mehr von Janina

Dr. Janina Bühlers wissenschaftliche Website heißt janina-buehler.com, darüber hinaus bloggt sie auf Psychology Today über neue Erkenntnisse aus der Paar-Forschung. Über ihre Arbeit als Paartherapeutin informiert Janina auf  allein-zu-zweit.ch.

Was ich Janina u.a. gefragt habe

  • Wie wir gelingende Paarbeziehungen gestalten – gerade als Eltern.
  • Was wir tun können, wenn wir merken, wenn die Beziehung sich verändert.
  • Woher es kommt, dass wir nicht bereit sind, uns wirklich für den anderen zu interessieren.
  • Ob in Beziehung alles veränderlich ist oder ob es auch fixe Bestandteile gibt.
  • Was aus wissenschaftlicher Sicht die Zutaten für eine glückliche Liebe sind.
  • Wieso wir unsere Unzufriedenheit oft nicht schnell genug aussprechen.
  • Wie wir damit umgehen, wenn sich mein*e Partner*in nicht verändern will.
  • Welche aktuelle Erkenntnisse aus der Erziehungsforschung noch zu wenig bekannt sind.

Was ich in dieser Folge gelernt habe

  • Was in unserer Persönlichkeit relativ stabil ist und was sich verändert.
  • Wie sich Beziehungen im Laufe der Zeit verändern.
  • Wie wir damit umgehen können, wenn wir uns auseinanderleben.
  • Dass das Aufeinanderzugehen zentral ist für Beziehung.
  • Wie wir lernen können tiefere Beziehungen zu führen.

Foto: Luca Christen

Sorgen, Angst, Wut, Traurigkeit? Lerne deine Emotionen als Kompass, Kraftquelle & Kommunikationstool zu nutzen.

Für alle, die die Power zu ihren Gefühle freischalten wollen – statt von ihnen überrannt zu werden