• Weniger ist mehr: Wie Familien bekommen, was sie wirklich brauchen | Leonie Schulte

Eltern-Gedöns Episode #EG190

Im Hamsterrad des Elternseins können wir schon mal die Orientierung verlieren und vergessen, was uns eigentlich wichtig ist. Die Journalistin Leonie Schulte hat das genauso erlebt und über den Weg daraus und zurück zu sich selbst ein Buch geschrieben: Weniger ist mehr – Was Familien wirklich brauchen.

Leonie Schulte

Leonie Schulte arbeitet als freie Journalistin unter anderm für Eltern und Eltern-Family. Ihr erstes Buch heißt Weniger ist mehr – Was Familien wirklich brauchen: Mehr Freizeit und Lebensfreude gewinnen (Amazon*).  Die 3-fach Mutter studiert außerdem Psychologie.

Mehr von Leonie

Leonies Website heißt leonie-schulte.de, du findest sie auch auf Instagram und Facebook.

Was ich Leonie gefragt habe

  • Was wir wirklich brauchen.
  • Was für Leonie bedeutsam ist.
  • Welchen Ballast Leonie zuletzt abgeworfen hat.
  • Wie es Leonie gelingt mehr im Moment zu sein.
  • Wie wir unsere innere Stimmen von den Erwartungen der anderen trennen können.
  • Wie Leonie es gelernt hat, sich der Normen bewusst zu werden, die auf ihr lasten.
  • Wo Leonie die Tiefe in ihrem Alltag spürt.
  • Wie Leonie bewusste Entscheidungen in ihrem Elternsein trifft.
  • Was wir tun können, um wahrhaftige Begegungen in unser Leben einzuladen.
  • Wie wir einen Weg aus dem Hamsterrad finden können.

Was ich in dieser Folge u.a. gelernt habe

  • Weshalb es wertvoll ist sich der Erwartungen bewusst zu machen, die wir spüren.
  • Dass die sozialen Normen, die wir erfüllen müssen, manchmal nicht sinnig sind.
  • Welche Weisheit Leonies Mutter ihr mit auf den Weg gegeben hat.
  • Welche Bedeutsamkeit Leonie in ihrem Elternsein für sich entdeckt hat.
  • Wie Leonie die Deutungshoheit über ihren Beruf verändert hat, um ihren beruflichen Weg nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.
  • Wie Leonie sich in Dankbarkeit und Demut übt.
  • Dass die Vielzahl an inneren und äußeren Erwartungen uns heraus- und überfordern können.
  • Dass Leonie inzwischen bewusst auswählt, welche Menschen ihr gut tuen und wer nicht.
  • Dass wir uns eine Welt geschaffen haben, die wenig Raum für etwas Wesentliches lässt: Für tiefe Begegnungen.
  • Welches Geschenk Leonie trotz aller Herausforderungen im ersten Lockdown gefunden hat.
  • Dass der Burn-on die Vorstufe des Burn-outs ist.
  • Und woran ich erkennen kann, dass ich schon in den Strudel des Burn-ons geraten bin.
  • Dass wir uns Verzicht auch erst mal leisten können müssen.

Foto: Esther Posala

Guten Gewissens

Wie du trotz Fehler der Vergangenheit wieder eine starke Beziehung zu deinem Kind aufbaust.

Das schlechte Gewissen kann eine unglaubliche Kraft haben. Wie wäre es diese Kraft zu nutzen, um mit gutem Gewissen aktiv die Beziehung zu deinem Kind zu gestalten?

Ausführliche Infos und Anmeldung 

* Provisions-Links (Affiliate-Links)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufen, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.