Hallo, ich bin Christopher End.

Coach Christopher End – Eltern Erziehung Köln

Kinder sind ein Geschenk!

Kinder sind faszinierend. Ich bewundere ihre Kreativität, ihre Energie und ihre Phantasie. Kinder sind für mich ein Geschenk. Und ich finde, man muss sie unterstützen. Sie und ihre Eltern. Als systemischer Coach tue ich das. Meistens helfe ich den Erwachsenen dabei, ihre Elternrolle zu entdecken und bewusst und liebevoll auszufüllen. Und das kommt auch bei den Kindern gut an.

Kinder sind bereichernd – und herausfordernd

Kinder begleiten mich schon eine ganze Weile: Erst betreute ich zehn Jahre lang ehrenamtlich Kinder- und Jugendgruppen, dann schrieb ich über zehn Jahre als Redakteur für Kinder und Jugendliche und nun bin ich seit zehn Jahren selbst Vater zweier lustiger, fantasievoller und wilder Kinder. Nebenher schreibe ich Geschichten für  Kinder.

Coaching: Ich helfe Ihnen Ihre eigene Lösung zu finden

Früher lief Erziehung quasi nebenher. Ansonsten hatten die Kinder zu tun, was die Eltern sagten. Dann schlug das Pendel vor rund 50 Jahren von autoritärer zu antiautoritärer Erziehung. Doch bald war klar, dass weder das eine noch das andere eine Lösung war: Gewalt und Druck kann dazu führen, dass Kinder ängstlich und angepasst oder selbst aggressiv werden. Gehen wir hingegen auf alle Wünsche der Kinder ein, so können Kinder völlig egozentrisch und respektlos werden. Der rechte Weg bildet sich erst allmählich aus. Ich denke es ist: Respektvoll mit dem Kind kommunizieren und dennoch als Eltern klar zu führen. Noch fehlen uns dazu die Rollenvorbilder. Wir müssen üben.

Coach Christopher End – Eltern Erziehung Köln

Jeder „tickt“ anders: Warum wir individuelle Lösungen brauchen

Unsere grundlegenden menschlichen Bedürfnis mögen immer die gleichen seien – dennoch „tickt“ jeder von uns etwas anders. Deswegen finde ich  Coaching so toll und arbeite als systemischer Coach (Ausbildung am INeKO, ein Institut der Uni Köln). Coaching ist keine Beratung. Es kommt nicht mit fertigen Patentrezepten. Vielmehr hilft Coaching Ihnen Ihre eigene persönliche Lösung zu finden. Das ist ein Grund, warum Coaching so gut wirkt: Es sind IHRE Lösungen.

Kinder sind unterschiedlich

„Kann euer Sohn auch schon laufen?“ oder „Sophia liest jetzt fließend!“ – kennen Sie das? Auch wenn aus diesen Aussagen oft der elterliche Stolz spricht, Vergleiche können Eltern und Kindern die Hölle heiß machen. Dabei hat die Forschung längst festgestellt, dass sich Kinder sehr unterschiedlich entwickeln. So kann sich bei einer Gruppe siebenjähriger Jungs der Entwicklungsstand um drei Jahre unterscheiden (LARGO 2008, S. 32)! Kommen dann in einer ersten Klasse dazu Mädchen, dann wird der Unterschied noch größer!

Look at the child: Der Blick auf den Einzelnen

Weil Menschen, und damit auch Eltern und Kinder, so unterschiedlich sind, finde ich den Blick auf den einzelnen so wichtig. „Look at the boy“ (Schau auf das Kind), nannte das Robert Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung. Und der Arzt und Pädagoge Janusz Korczak forderte „Das Recht des Kindes, so zu sein, wie es ist“. Beide Forderungen sind jetzt über 100 Jahre alt und haben nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Ganz im Gegenteil: In einer Zeit, in der wir alles messen und optimieren wollen, sind wir mehr denn je aufgefordert, offen für das Kind zu sein – ohne es nach Kategorien, Maßstäben oder Ideen zu beurteilen.

Coach Christopher End – Eltern Erziehung Köln

Und: Welche Lösung suchen Sie?

Sie finden mich im Netz auch hier:

Gras wächst nicht schneller, wenn man an ihm zieht.

Coaching

Erfahren Sie, was Coaching ist, wie es wirkt und wobei es hilft.

Weiterlesen …

Kundenstimmen

Lesen Sie, was meine Kunden über mich sagen:

Weiterlesen …

Blog

Aktuelles und Grundsätzliches rund ums Coaching erfahren Sie in meinem Blog:

Weiterlesen …

Wenn Sie ahnen, dass Ihnen Coaching helfen kann, dann rufen mich an (0221-25 93 83 65) oder schreiben mir: